Martini 12/2014

Gleim aus der Dose

Eine Trafo-Station wird zum Kunstobjekt: Die Halberstadtwerke unterstützen ein Kultur-Projekt, bei dem Kinder und Jugendliche Kunst in die Stadt bringen – „Urban Art“ in Halberstadt.

Lachen mit Herz

Ein junges Halberstädter Paar eine Idee in die Tat umgesetzt: Linda Rohloff und Mirko Müller bieten in der Gröperstraße für geistig behinderte Kinder und Erwachsene oder  pflegebedürftige ältere Menschen Betreuung an.



Martini 11/2014

Durchstarter

Dieser Schnappschuss entstand zehn Tage nach dem Mauerfall. Burkhard Schaller ist am 19. November 1989 mit seiner Frau nach Wolfsburg gefahren. „Dort sollte ein Bürgerfest stattfinden aber das war wohl eine Zeitungsente“.

Hier und jetzt

China oder Halberstadt? Vor neun Jahren entschied sich Jürgen Viertel für Halberstadt und hat bis heute als Geschäftsführer die hiesigen Diakonie Werkstätten geleitet. Jetzt geht er in Rente.



Martini 10/2014

Das Kinderparadies

Kreative Köpfe haben ein Innendesign für das HaWoGe Spiele-Magazin entwickelt, das für Staunen sorgen wird, wenn das Haus am 21. Oktober um 10 Uhr eröffnet wird.

 

Männersache

Das „Männerabendbrot"  ist ein offener Treff  im Halberstädter Bahnhof. Einmal im Monat kommt man(n) hier zum Essen, zum Singen und  zu Gesprächen zusammen.

 



Martini 09/2014

Ein Teil von mir

Pressesprecherin Ute Huch ist die Stimme der Stadt und hat bei ihrer Arbeit immer eines im Blick: Wenn die Stadt Schlagzeilen macht, sollen es möglichst gute sein.

 

Top Innovator 2014

Adamus group GmbH: Klein aber innovativ! Das Halberstädter Mini-Unternehmen ist Hersteller eines patentierten Einwegurinals und wurde kürzlich dafür ausgezeichnet.

 



Martini 08/2014

Der neue Coach

Halberstadt hatte er eigentlich gar nicht auf dem Plan. Von der Fußball-Metropole Hamburg aus gesehen, ist die Vorharzstadt auch nicht wirklich eine sportliche Adresse. Doch daran lag seine Zurückhaltung nicht...

Die Künstlergruppe

Fast wirken sie wie Philosophinnen in einer antiken Wandelhalle. Wo einst Halberstädter Kinder das Schwimmen lernten, entwickeln Laura Eschweiler und Judith Leinen erste Gedanken für eine Installation.



Martini 07/2014

Käko meets Maybebop

Die A-cappella-Band „Maybebop“ kommt für ein Konzert in das Käthe-Kollwitz-Gymnasium. Der KäKo-Kammerchor unter Leitung von Musiklehrer Ronny Strübing probt bereits erste Titel für einen gemeinsamen Auftritt.

Ein Auge fürs Bild

Ein gutes Foto ist eines, auf das man länger als eine Sekunde schaut, sagt man. Zum 65. Geburtstag stellen sich die Fotoklub-Mitglieder selbst der Kritik und zeigen einige ihrer Arbeiten im Schraube-Museum.



Martini 06/2014

Die Kraft des Zufalls

Die Keramikerin Anna Weihe bereichert seit mehr als 30 Jahren die hiesige Kunstszene. Ihre Teekannen, Teller und Tassen möchte sie nicht in Vitrinen wissen. „Man soll sie benutzen, sich daran erfreuen, sie liebhaben“, sagt sie.

Ein Sinn mehr

Die zweijährige Mia ist taubblind. Das Mädchen, das im Halberstädter Hephata-Heim lebt, bekommt nun die Chance, hören zu lernen. Der Kleinen wurde im Ameos Klinikum vor wenigen Wochen eine Hörprothese eingesetzt.



Martini 05/2014

Lauf, Mutter, Lauf!

Wenn Familie Hentrich aus Langenstein zu einer Fahrradtour aufbricht, dann dürfen es schon mal ein paar Kilometer mehr sein. Sie trainieren. Ein Leben ohne Radeln, Laufen und Schwimmen mögen sie sich nicht mehr vorstellen.

 

Nicht ohne Gleim!

Udo Mammen fühlt sich dem Gleimhaus verbunden, seit es ihn aus Ostfriesland in die Domstadt verschlagen hat. Er erinnert sich an die Wendezeit, als er überlegte, in den Norden zurückzukehren. „Aber da gab es ja kein Gleimhaus...“



Martini 04/2014

Der Fahner

Holger Eheleben ist seit vielen Jahren Kripo-Beamter. Sein Alltag hat mit dem aus den Fernsehkrimis wenig gemein. Und auch, wenn er manchmal gegen Windmühlen kämpft, sagt er: „Einen spannenderen Job kann ich mir nicht vorstellen.“

„Viele positive Kräfte“

Die einstige Gleimschule in der Bismarckstraße wird ein Praxiszentrum.

Mehrere Halberstädter Ärzte, eine Physio- und eine Sporttherapiepraxis sowie eine Apotheke werden in das alte Schulgebäude einziehen. Erinnerungen an alte Polikliniken werden wach. 



Martini 03/2014

Vergessene Schule

Die Diesterweg-Schule in der Sargstedter Siedlung sieht heute schlimmer aus als je zuvor. Sie ist eines der traurigsten Kapitel der jüngsten Halberstädter Stadtentwicklung. Und Besserung ist nicht in Sicht.

 

Der „Doc“

Er ist vielleicht Halberstadts bekanntester Einwohner. Dr. Wolfgang Bartel lebt seit 1974 in der Domstadt. Jeder kennt ihn. Entweder, weil er beim VfB Germania Halberstadt Sport treibt oder weil er von ihm behandelt wurde.

 



Martini 02/2014

Teenie-Disko

Moritz Blume und Martin Schmidt sind eigentlich keine großen Partygänger. Doch Freunde treffen und neue Leute kennen lernen, das macht ihnen Spaß. Und weil es in Halberstadt an Möglichkeiten mangelt, organisieren die beiden einfach selbst eine Disko.

Lieblingsbaustelle

2014 wird für Beate Grebe ein großes Jahr. Im Sommer ist die Eröffnung des Spiele-Magazins auf dem Ebereschenhof. Es ist nicht nur das außergewöhnlichste Bauvorhaben der Unternehmensgeschichte, sondern auch Beate Grebes Herzensprojekt.



Martini 01/2014

Schreibtischflucht

Weihnachten steht vor der Tür. Und wer könnte dem Weihnachtsmann in Zeiten, in denen immer mehr Geschenke über das Internet bestellt werden und Shopping-Sendungen durch die Decke schießen ein besserer Assistent sein als jemand, der Päckchen austrägt?

Suche nach dem Leck

Hohe Heizkosten, kalte Wände, kalte Zugluft - die Ursachen sind vielfältig. Die Halberstadtwerke haben sich in den vergangenen Jahren als loyaler Energiedienstleister einen Namen gemacht.